Farben

Farbe1 Farbe2 Farbe3 Farbe4 Farbe5

Schimmel vermeiden

  • Mehrmaliges Stoß lüften von 10 bis 15 Minuten ist die beste Methode um Schimmel zu vermeiden. Längeres Lüften oder gar das ständige Abkippen von Fenstern führt dagegen zum auskühlen der Wände, deren erneutes Aufheizen unnötig Energie kostet
  • Ausreichendes heizen aller Räume beugt Schimmelbildung vor
  • Dämmen der Außenwände verhindert Schimmel, weil das Gebäude weniger auskühlt
  • Räume, wie das Schlafzimmer oder die Abstellkammer sollten immer mit beheizt werden, so dass die Raumtemperatur in allen Zimmern niemals weniger als 19 Grad Celsius beträgt
  • Wer Räume unterschiedlich warm beheizt, sollte die Verbindungstüren zwischen den Zimmern stets geschlossen halten
  • Um Schimmel zu vermeiden, sollte möglichst wenig Feuchtigkeit an die Raumluft abgegeben werden (Wäsche, stehendes Wasser). Größere Wasserdampfmengen, die zum Beispiel beim Baden, Duschen oder Kochen entstehen, sollten sofort gezielt weggelüftet werden
  • Möbel mit einem Abstand von 5 bis 10 Zentimetern vor Wände stellen. So ist ausreichend Platz für die Belüftung der Wand vorhanden
  • Solange der Schimmel noch auf Wand, Tapete oder Kachel sitzt, kann er mit wenig Aufwand gezielt bekämpft werden – zum Beispiel mit Alkohol, Spiritus oder Isopropanol
  • Tiefer sitzende, schon abgetötete Schimmelpilze in Fugen können mit Dampfreinigern beseitigt werden. Im fortgeschrittenen Stadium kann hochprozentiger Alkohol oder ein Chlorreiniger dem Schimmel zu Leibe rücken
  • Wichtig ist die Ursache des Schimmels zu bekämpfen

Quelle: http://www.verivox.de/ratgeber/schimmel-vermeiden-richtiges-heizen-und-lueften-48313.aspx